Pizza ist gesünder als der Ruf

Pizza ist gesünder als der Ruf

Pizza wird bei vielen gesundheitsbewussten Menschen oft als nnur fettig und kalorienreich angesehen, doch eine genaue Untersuchung vieler Pizzarten zeigt das Gegenteil, warum also hat die Pizza so einen schlechten Ruf?

Eine Mailänder Studie mit mehr als 900 Teilnehmern hat ergeben, dass der Teigfladen sogar mit den richtigen Zutaten vor Herzinfarkt schützen soll („European Journal of Clinical Nutrition“, 2004: 58; 1543-6). Jene, die mehr als zwei mal die Woche Pizza aßen, erkrankten nur halb so oft am Herzinfarkt wie diejenigen, die nur ab und zu Pizza aßen. Ist das Ergebnis der Studien nun eine Aufforderung zum zügellosen Schlemmen? Nein, denn immerhin hat die Pizza im Schnitt noch ca. 800 Kalorien (stark abhängig von den Beilagen und der Zubereitung). Die typische italienische Pizza kann hierbei noch die besten Ergebnisse erreichen mit im Schnitt nur knapp 600 Kalorien. das liegt am oft sehr dünnen Teig, wenig Öl und wenig Käse.

Pizza Trend in Großstädten

Studien zeigen auch, dass der Verzehr von Pizzen in der Gastronomie (Restaurants und Lieferservice) in den letzten Jahren vor allem in den Großstädten wie Berlin oder Hamburg wieder im Kommen ist. Zu den beliebtesten Anbietern gehört Pizza Max. Seit Eröffnung des ersten Betriebes im Okober 1990 in Berlin ist Pizza Max kontinuierlich und organisch gewachsen. In nunmehr 39 Pizza Max Geschäften in Hamburg, Berlin, Potsdam, Kiel, Osnabrück, Norderstedt und Magdeburg wird auf hohem Niveau gearbeitet, um weiter zu den besten Anbietern im Pizzaservice Geschäft zu zählen.

Kommentar hinterlassen